Eternal Tapestry – Beyond the 4th Door (2011)

Neu entdeckt: Eternal Tapestry aus Portland. Bestes Album meiner Meinung nach: Beyond the 4th Door. Das von einem Youtube-Nutzer erstellte Video ist auch wunderbar und passt perfekt (jedenfalls die ersten zwei Lieder lang, danach verliert es leider etwas an Dynamik). Alternativ: Jim Jarmuschs “Limits of Control” stummgeschaltet dazu schauen.

Tags: psychedelic, space rock, kraut, instrumental
Land: USA, Portland
Jahr: 2011
Bandcamp

Los Saicos – Los Saicos (1965)

Ta Ta Ta Ta Ta Ta Ta Ta Ya Ya Ya Ya,
Echemos abajo la estación del tren! …….
Nos gusta volar las estaciones del tren
Demoler, demoler, demoler, demoler
Yeyeye… Yeyeye… Yeyeye… Yeyeye…
Demoler, demoler, demoler, demoler
Tatata…Yayaya…

Der Punkrock wurde 1965 in Peru geboren. Wusste ich bis vor ein paar Tagen auch nicht. Ich dachte immer, Vivienne Westwood und Malcolm McLaren hätten den Punk in ihrer schrägen Londoner Boutique erfunden. Aber nein. “Demolicion”, Hit-Song der Saicos aus dem Jahre 1965 ist Beweis genug dafür, dass es Punk schon viel viel länger gibt, zu einer Zeit, als die Beatles noch geschniegelt und gestriegelt herzerwärmende, fröhliche Liebeslieder sangen und noch weit entfernt davon waren, “den ersten Hard-Rock-Song der Musikgeschichte” (Helter Skelter) zu komponieren. Irgendwie ist das aber in Vergessenheit geraten, bis die Saicos vor einigen Jahren wiederentdeckt wurden. Es folgten Re-Releases ihrer Songs, mindestens eine Dokumentation und sogar eine Band-Reunion. Bis heute spielen die überlebenden Mitglieder nun ab und zu Gigs zusammen. Man lese mehr dazu auf Wikipedia oder schaue sich diese Vice-Doku an.

Tags: proto-punk, garage rock, punk, surf rock
Land: Peru
Erscheinungsjahr: 1965
Für Fans von: Iggy Pop, Ramones, Dead Kennedys usw., einfach Punk!

Obsqure – Tabula rasa (2016)

Schön trippiges, melodisches und abwechslungsreiches Album des tunesischen Musikers und DJs Youssef aka Ucef. Orientalisch-elektronische Klangwelten. Kopfhörer auf, laut aufdrehen und genießen. Für lau auf der Bandcamp-Seite des Künstlers zu haben.

Bandcamp
Tags: eletronic, psychedelic, trip-hop, ambient, downtempo, chillout, oriental
Land: Qatar
Erscheinungsjahr: Oktober 2016
Für Fans von: Sphongle, Merkaba, Zen Baboon, Moth Effect, Lunar Dunes

Hexvessel – When we are Death (2016)

Hevessel, nach eigenen Angaben eine “Psychedelic Forest Rock Group” aus Finnland, haben im Januar ein wunderbares neues Album herausgebracht, auf das ich vor kurzem erst gestoßen bin: “When we are Death”, sehr empfehlenswert. Lieblingslied ist “Cosmic Truth”, andere sind aber auch sehr gut und teilweise deutlich rockiger. Ich mag besonders die Orgel im Hintergrund, die mich an die Doors erinnert. Die Texte behandeln überwiegend spirituelle und philosophische Themen wie Liebe, Tod, Wiedergeburt.

Bandcamp
Tags: psychedelic, folk, rock, neo-folk, alternative
Land: Finnland
Erscheinungsjahr: 2016
Für Fans von: Fleet Foxes, Doors, generell psychedelisch angehauchtem Folk und Rock.

Musik

„Denn die Musik ist […] darin von allen anderen Künsten verschieden, daß sie nicht Abbild der Erscheinung, oder richtiger, der adäquaten Objektivität des Willens, sondern unmittelbar Abbild des Willens selbst ist und also zu allem Physischen der Welt das Metaphysische, zu aller Erscheinung das Ding an sich darstellt.“ – Schopenhauer, Die Welt als Wille und Vorstellung, Viertes Buch, §. 52.

„After silence that which comes nearest to expressing the inexpressible is music.“ – Aldous Huxley